Dienstag, 11. November 2014

Waldorf-Puppe: Endlich fertig!!!

Ufff, endlich ist sie fertig! Das Leben1.0 hatte mich in letzter Zeit voll im Griff. Da hatte ich selbst abends keine Energie mehr, an der Puppe weiterzunähen. Dabei war ich doch so motiviert, aus der gewonnenen Materialpackung zügig eine Waldorfpuppe für mein kleines Puppenmädchen zu zaubern. Und so bin ich hoffnungslos hinter dem Zeitplan des Bernina-Puppen-Nähkurses zurückgeblieben.  Immerhin habe ich fleißig mitgelesen, worüber die anderen Teilnehmer so diskutiert haben. So wurden auch meine offenen Fragen beantwortet und so manche Hürde musste ich nicht mehr nehmen. Allerdings war ich dadurch auch eine sehr stille Mitnäherin.



Aber nun habe ich aufgeholt. Und beim Friseur war die junge Dame auch schon: nun hat sie die von meiner Tochter gewünschten langen Haare, sieht aber nicht mehr aus wie eine "Qualle" - und durch den Schnitt sitzt der Kopf auch recht gut auf dem Körper. Unfrisiert war die Haarpracht doch sehr schwer und der Kopf knickte immer etwas weg.





Eine erste Garderobe ist auch schon entstanden. Eine Kleidchen nach den Vorschlägen im Puppen-Nähkurs. Verwendung fanden dabei Reste meines Tunika-Stoffs (Happy Big Drops von Hamburger Liebe).







Ich finde, die Puppe ist ganz gut gelungen. Die Proportionen sind nicht ganz perfekt, aber das sieht man nur im unbekleideten Zustand. Und es ist noch reichlich Wolle  übrig, so dass ich auf jeden Fall das Schlenkerpüppchen auch noch umsetzen werde... demnächst.

Liebe Wiebke, das Tutorial war wunderbar und ich finde alle Puppen, die schon gepostet wurden, sind bezaubernd geworden. Danke von Herzen! Auch für die gewonnene Materialpackung. Ich werde sicher noch mehr Puppen nähen.

Verlinkt auf Creadienstag, Meitlisache und Kiddykram

Liebe Grüße, Birgit

Kommentare:

  1. So ein süßes Püppchen! Und ein zauberhaftes Kleid hast du ihr genäht!

    Schöne Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  2. Sehr schöne Puppe, meine Tochter würde die Haarfarbe lieben! Irgendwann muss ich auch mal eine nähen. Darf ich fragen, welches Garn Du für den Rollsaum des Kleides benutzt hast? Der Farbverlauf sieht nämlich toll aus.
    LG, Frau Lotterfix

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Fr. Lotterfix,
    ja bei der Haarfarbe war ich auch erst skeptisch. Aber sie passt zur Puppe. Man kann die Wollfäden leicht entfernen und damit die Haarfarbe wechseln, aber ich glaube dann ist es nicht mehr unsere "Puppa".
    Die Rollnahmt habe ich mit dem Poysheen Stickgarn von Mettler (Nr. 9973) genäht.
    LG, Birgit

    AntwortenLöschen