Mittwoch, 17. Dezember 2014

Regencape für die Babypuppe

Neulich fiel meiner kleinen Puppenmama ein uraltes Regencape einer BabyBorn(R)-Puppe in die Hände. Sie wollte es gar nicht mehr hergeben. Es hatte aber einen unglaublich intensiven Kellergeruch (bähh, schüttel) und war auch schon sehr zerschlissen. V.a. die Beschichtung löste sich an mehreren Stellen und die Brösel hätten auch gut für ein "Hänsel und Gretel"-Spiel eingesetzt werden können.
In einer spontanen Aktion habe ich den Schnitt von Cape abgenommen und einen Ersatz genäht.


Hierfür habe ich einen wunderschönen Stoff mit Streublümchen mit Lamifix(R) beschichtet. Das war gar nicht so einfach. Das nächste Mal muss ich mir eine harte, glatte Unterlage suchen (Ceranfeld von Herd?), denn auf dem Bügelbrett gab es reichlich kleine Bläschen. Zum Glück fallen sie nur bei gaaaanz genauem Hinsehen auf. 


Die Kapuze habe ich innen mit nichtlaminiertem Stoff gefüttert und einen Tunnelzug abgesteppt. Leider habe ich erst am Folgetag das tolle Tutorial von Lillesol&Pelle entdeckt, in dem Julia erklärt, wie man Rundungen bei Wachstuch näht. Das hätte mir viel Schweiß beim Annähen der Kapuze erspart. Naja, beim nächsten Cape....
Erschwerend kam hinzu, dass ich erst das Cape fertiggenäht habe und zum Schluss die Kapuze annähen wollte. Die Halsöffnung war allerdings sehr eng. Bei Puppenkleidern muss man sich vorab die Reihenfolge der Nähschritte gut überlegen. Hätte ich die Kapuze viel früher angenäht, wäre es viel einfacher gewesen. Wieder was gelernt!

Den unteren Saum habe ich erst mit Schrägband versäubert - dann ist mir das rosafarbene Bommelband in die Hände gefallen. Und die Länge hat genau gereicht.


Ein paar KamSnaps an der Blende und im Bereich der Arme sorgen für guten Halt bzw. leichtes An- und Ausziehen. Allerdings kann ein 3 1/2 Jahre altes Kind diese noch nicht selbstständig schließen. Da muss ich mir für zukünftige Puppenbekleidungen noch eine andere Lösung überlegen. Vielleicht doch Klettverschluß? Ich bin aber kein Freund davon.


Und zum Abschluss noch eine Bild von hinten:


Hier noch mal in Kurzform...
Schnitt: von einem alten Cape abgenommen

Stoffe: Baumwollstoff, Lamifix, Schrägband, Bommelborte, KamSnaps

Gezeigt auf 
Creadienstag, Meitlisache, Meertje und Kiddykram

Und dann schicke ich den Post noch zu LillaLotta, da gibt es eine megatolle Verlosung. Schaut mal vorbei!

Liebe Grüße, Birgit








1 Kommentar:

  1. OoooH wie SÜSS ein Regencape; total goldig geworden; vielen DANK für deinen so lieben Kommentar :)

    GLG Nadine

    AntwortenLöschen