Dienstag, 15. September 2015

Elsa-Röckchen

Tochterkind liebt ihr Elsa-Kleid. Immer wieder wird es hervorgeholt und angezogen. Aus den Stoffresten habe ich nun noch ein schnelles Röckchen genäht. Ein wunderschönes Drehröckchen.



Gnädigerweise gab's mal wieder Tragephotos. Wie so oft in der letzten Zeit hatte Tochterkind Photolaune. Ich habe gerade in alten Post geblättert, und doch recht viele Tragephotos gepostet. Ist mir gar nicht so bewußt gewesen. Es muss zwar immer schnell gehen, aber immerhin.
Das rosafarbenes T-Shirt war ihr ausdrücklicher Wunsch - und sie war auch nicht davon abzubringen. Aber solange die Wahl zur Jahreszeit / Wetter passt, soll's mir recht sein. Dabei hätte das Olaf-Shirt doch recht gut dazu gepasst. Schnieff.


Hmm, so langsam sollte ich mal mit der Herbstnäherei beginnen!!! Knoten ins Taschentuch: Schnitte und Streichelstoffe sichten!!!

Hier noch mal in Kurzform...
Schnitt: Kinderröckli von Schnabelina , Gr. 110
Stoffe: Satin von Buttinette, Sternchenorganza via ebay


Liebe Grüße, Birgit 


Verlinkt auf Creadienstag, Meitlisache, Meertje, Kiddykram, Sternenliebe, Handmade on Tuesday und Dienstagsdinge.

Kommentare:

  1. Ui, ist das niedlich! Es ist doch schön, wenn man für kleine Mädels nähen kann.

    Schöne Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  2. Oh stark, genau so einen Stoff habe ich gesucht! Meine Nichte ist nämlich auch Elsa-Fan und hat sich einen Elsaumhang gewünscht. War der Versand aus dem Ausland okay?
    Der Rock sieht total süüüß aus und Kinder dürfen noch nicht passende Kombis tragen :D Machen meine auch sehr gerne.
    Liebe Grüße, Christine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Entschuldige, eine Frage hätte ich noch: Wie hast du den Rock denn gesäumt? Ist das ein Rollsaum? Irgendwie hab ich Angst, dass mir die Verarbeitung des Stoffes schwer fällt :) Aber was macht man nicht für seine Familie :)

      Löschen
    2. Liebe Christine,
      der Versand war schnell und problemlos. Der Organaza hat aber so seine Tücken: Waschmaschine mag er gar nicht: die Sterne sind dann fast nicht mehr zu sehen. Und das Säumen hätte ich mir sparen können. Eigentlich ist es auch gar nicht nötig, denn beim Kleid habe ich den Umhang auch nicht gesäumt und er franst nicht aus. Durch den festen Rollsaum lockern sich die Organzafäden, so dass der Rollsäum schon an mehereren Stellen zentimeterweise "runtergerutscht". Ich hoffe, Du verstehst, was sich damit meine.
      LG, Birgit

      Löschen