Dienstag, 23. Februar 2016

Fastnacht - Ein verspäteter Rückblick

Schon fast zu spät, aber krankheitsbedingt kam ich einfach nicht dazu, diesen Post fertigzustellen und zu posten. Vielleicht wollte ich einfach nur die Fastnachtzeit noch ein wenig länger im Kopf behalten...

In diesem Jahr war die Zeit bis Fastnacht ziemlich kurz. Deshalb war ich froh, dass im Vergleich zum letzten Jahr wenig auf der to-sew-Liste stand. Da das Kleinvolk keine neuen Kostüme geordert hatte, habe ich endlich mal was für mich genäht. Im Weihnachtsurlaub bin ich über einen regenbogenfarbenen Folienjersey gestolpert. Obwohl ich mir kurz nach dem Kauf nicht mehr sicher war, ob dies eine gute Wahl war, habe ich mich letztendlich sehr wohl in meinem kunterbunten Kostüm gefühlt. Mehr darüber findet ihr hier.
Sohnemann ging als Sheriff, Tochterkind trug die gekauften Kostüme im Wechsel mit Ihrem Elsa-Geburtstagskleid und immer wieder den Glitzer-Teller-Rock. Er wird auch momentan täglich angezogen. Ich schaffe es gerade mal, ihn abends etwas von Hand zu waschen, damit er schnell wieder trocken wird.




Das erste große Event war das Kindermaskenfest. Ach haben wir es uns gut gehen lassen. Ein tolles Event für Klein und Groß. In der Halle ein abwechslungsreiches Bühnenprogramm und im Foyer der Rheingoldhalle sind viele Aktivitäten aufgebaut. Es ist voll, aber es verläuft sich gut. Nächstes Jahr sind wir auf jeden Fall wieder dabei. Und wir haben inzwischen auch unseren Proviantkorb optimiert - sogar an Deko habe ich gedacht. Es kann nämlich jeder seine Verpflegung selbst mitbringen. So gibt es zumindest beim Essen kein Schlangestehen.




Das  eindeutige Highlight in diesem Jahr war der Jugendmaskenzug! Wir waren nun schon das 5. Mal dabei. Wir - das sind die "Mainzelminis", eine Gruppe von mehreren Familien, die sich durch einen gemeinsamen Babykurs nach Geburt unserer Kinder im Jahr 2007 gefunden hat.
Das diesjährige Thema des Umzugs lautete "200 Jahre Rheinhessen". Wir haben uns für einen langen blauen Rhein aus Pannesamt entschieden, vorneweg durfte "Vater Rhein" laufen. Plakate mit markanten Bauwerken, Fische und Schiffe rundeten das Ganze ab. Sogar die "Ebsch Seit" (= Wiesbaden) haben wir gewürdigt.

Ich habe bei den Vorbereitungen zwei Ballen Pannesamt aneinander genäht. So hatten wir eine Fläche von 25 * 3 m für einen ansehnlichen Fluss.

Die Stoffmengen bieten auch prima Platz zum Verstecken. Ein wenig blitzt der Glitzerrock aber hervor!







Bilder wurden gemalt, Plakate laminiert, Fische und Schiffe gebastelt. Ein Aufstellplan musste her, damit wir alle unsere Position kennen und Kinder und Erwachsene gut verteilt waren. Natürlich musste auch überlegt werden, wie wir all das Material zum Aufstellplatz und dann wieder nach Hause transportieren. Besonders die große Stoffbahn wollte geplant ab- und auch wieder aufgerollt werden. Eine logistische Herausforderung, die wir perfekt gemeistert haben.



Unser Vater Rhein!


Und mit dem Tag hatten wir auch wahnsinniges Glück: milde Temperaturen und Sonne satt. Es war herrlich. Aber auch anstrengend:


Der Hammer kam am späten Abend: wir haben gewonnen. So richtig viel! 777€ (einer der Sonderpreise der MVB), zusätzlich 111 € von der Allgemeinen Zeitung für eine der orginellsten Umsetzungen eines Mainzer Themas. Und on top noch Eintrittkarten für eine Gruppenführung im Naturhistorischen Museum vom Verkehrsverein. Wow, wir waren total aus dem Häuschen. Sind wir doch nur eine rein private Gruppe, keine Schule oder Kita. Wer's in der AZ nachlesen möchte: hier.


Bereits am Sonntag war das Wetter auf Sturm programmiert. Wir haben uns nachmittags die Zugwagen angesehen und sind mitten in der Innenstadt Riesenrad gefahren. Mit den Häusern als direkten Vergleich merkt man erst wie hoch so ein Riesenrad ist. Mir wurde schon etwas mulmig!











Über Rosenmontag und Faschingsdienstag verliere ich jetzt mal keine Worte mehr. Stand ja in der Zeitung.

Liebe Grüße, Birgit

Gezeigt auf CreadienstagHandmade on Tuesday, Dienstagsdinge und Karnelvals SewAlong.


Kommentare:

  1. Da war ja richtig was los bei euch ...; )) eine orginelle Idee hattest du für euren Fasching, toll und das Kleidchen samt Glitzerrock fürs Kind sind ja auch genial geworden,viele Grüße von Miri

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, liebe Miri.
      Aber wir wohnen halt in Mainz. Da wächst man mit den Kindern so rein. Und dass der Rock so geliebt wird, hätte ich auch nicht gedacht.
      Herzliche Grüße, Birgit

      Löschen
  2. Da habt ihr aber was erlebt :D Wir haben an Fasching gar nix gemacht, der Sohnemann hatte Magen-Darm und konnte noch nicht mal im Kindergarten feiern. Na ja.
    Eure Kostüme sehen super aus, das Elsakleid habe ich ja schon mal bewundert <3
    Herzlichen Glückwunsch zum bombastischen Gewinn!
    Liebe Grüße, Christine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Christine,
      ich hoffe, dass Dein Michel schnell wieder fit war. Aber Kinder "vergessen2 ja schnell, wenn sie was verpasst haben - schon alleine, weil es wieder andere Aktivitäten aktuell sind.
      Herzliche Grüße, Birgit

      Löschen
  3. Irre, na Gratulation zum Gewinn. Das war ja aber auch ein Aufwand, wenn man das so sieht. Hut ab.
    Lieben Gruß,
    Petra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Petra,
      der Bastel- und Nähauswand war eigentlich überschaubar. Da waren die letzten Kostüme aufwändiger. Oder lag es daran, dass die Kids dieses Jahr mit bei den Vorbereitungen helfen konnten? Allerdings war der Transport dafür aufwändiger.
      Liebe Grüße, Birgit

      Löschen
  4. So ein schöner Rückblick! Bei euch war ja ganz schön was los! Wie schön, dass die Liebe zu den Kostümen auch noch belohnt wurde!

    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Andrea,
      wir waren auch ganz aus dem Häuschen und hätten das nie erwartet. Wir laufen ja mit, weil es irre Spass macht (und Sohnemann freut sich immer, dass er im Fernsehen zu sehen ist!)
      Liebe Grüße, Birgit

      Löschen
  5. Mannometer, da hattest du ja ganz schön zu tun! Sieht aber nach sehr sehr viel Spaß aus, tolle Bilder!

    LG

    Simone

    AntwortenLöschen