Donnerstag, 17. März 2016

Österliches

Bisher bestand die Osterdeko bei uns entweder aus gekauftem Nippes oder wurde vom Kleinvolk gebastelt.




In diesem Jahr habe ich aber mal was Genähtes beigesteuert. Als ich vor zwei Wochen die süßen Hühnchen bei Andrea von Baanila gesehen habe, war ein Projekt gesetzt. Die Vorlagen für das Osterhuhn findet Ihr bei Beate von Beatesbunterblog. Ursprünglich dachte ich an ein neues Nähprojekt für Sohnemann, aber er hatte keine Lust. Vielleicht hätte ich 'nen cooleren Stoff wählen sollen!





Außerdem habe ich beim Aufräumen der Festplatte noch die Hasenpost von aprilkind gefunden. Da habe ich letztes Jahr schon die viele süßen Häschen auf den Blogs bewundert, es aber nicht geschafft, selbst was zu nähen. 



Passende Stoffe warene schnell gefunden. Die Patchwork-Baumwoll-Kartons sind ja gut gefüllt. Ein bisschen Baselfilz von aus dem Kinderbastelschrank abgezweigt und schon waren die Häschen und Hühner fertig. 

Und Kresse habe ich am Sonntag auch noch gesäht. Hoffentlich ist sie bis zum letzten Schultag groß genug für das Osterfrühstück in der Schule.

 
Stoffe: aus dem Vorrat, Füllwatte (Kissen vom Möbelschweden)
Vorlagen: Hasenpost von aprilkind, Osterhuhn von Beatesbunterblog

Liebe Grüße, Birgit


Gezeigt auf RUMS, Creadienstag, Meertje, Herzensangelegenheiten.

1 Kommentar:

  1. Die Häschchen sind ja toll, die Kresse in den Eierschalen, muss ich auch mal machen, sieht toll aus.
    Lieben Gruß,
    Petra

    AntwortenLöschen