Dienstag, 12. April 2016

Zauberkissen

Gestern frisch gewaschen - da will ich mal wieder ein "älteres" Werk aus der Patchworkzeit posten.
Genäht nach einer Anleitung von Jobolino. Inzwischen ist die Anleitung als Freebook erhältlich. Die Stoffe sind überwiegend von Westfalenstoffe (Junge Linie). Gefüttert ist die Decke mit einem mittleren Volumenvlies.



Das Zauberkissen hat zwei Funktionen:
- zusammengefaltet als Kuschelkissen
- geöffnet als leichte Decke. 




Nachdem es nun lange in der Schublade lag, hat das Kleinvolk das Zauberkissen für sich entdeckt. Gut so! Auch wenn ich schon den ersten Riss (na, wohl eher Schnitt. Grrr.) entdeckt habe.


 
Hier noch mal in Kurzform...
Schnitt:
Anleitung von Jobolino
Stoffe:
Westfalenstoffe (Junge Linie)


Liebe Grüße, Birgit 

Gezeigt auf Kiddykram, Creadienstag,
Handmade on Tuesday, Dienstagsdinge, Meertje und Meitlisache.

Kommentare:

  1. Wunderschön, dein Zauberkissen. Und wie gut, dass es in gebrauch ist. Für die Schublade ist es nun wirklich zu schade. Da sieht es ja keiner.

    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  2. Tolles Zauberkissen, ist ja perfekt für den Urlaub oder ins Auto. Toll.
    Lieben Gruß,
    Petra

    AntwortenLöschen
  3. Ein sehr schönes Zauberkissen ist das. Mir gefällt es super. So etwas Tolles darf nicht in der Schublade schlummern. Es bleibt leider nicht aus, dass da ein kleines Loch oder Riss rein kommt. So ist das mit Gegenständen, die genutzt werden. Mein Tipp: Schnell reparieren, bevor ein größeres Loch/Riss entsteht.

    Liebe Grüße! Birgit

    AntwortenLöschen
  4. Das ist ein tolles Zauberkissen. Es sieht wunderschön aus und ich fände sowas im Auto total praktisch. LG Ingrid

    AntwortenLöschen
  5. Das Kissen ist toll,sehr praktisch und ganz süß auch noch dazu , das kann man auch schön verschenken,vielen Dank fürs Zeigen,
    herzliche Grüße von Miri
    ( habe ich mir gleich abgespeichert )

    AntwortenLöschen