Donnerstag, 26. Januar 2017

Aus eins mach zwei!

Vor knapp einem Jahr habe ich mir aus diesen wunderschönen Nosh-Stoffen ein Bethouia-Shirt zugeschnitten, habe aber schnell festgestellt, dass die Stoffkombi doch zu musterintensiv ist. Außerdem war das Shirt zu groß. Da Auftrennen so gar nicht mein Fall ist, habe ich erst nach längerem Überlegen mich zum Umarbeiten durchgerungen.






Aus Vorder- und Rückenteil ist schon bald ein neues, kleineres T-Shirt entstanden, das ich den Sommer über gerne und oft getragen habe. 
Die Ärmel mussten aber noch bis Jahresende warten. Kombiniert mit einem Uni-Jersey und Boho-Plott habe ich eine weitere Bethouia genäht. Allerdings war der Halsausschnitt viel zu groß. Also wieder Bündchen wegtrennen. Stattdessen habe ich es mit einem Wickelkragen versucht. Optisch gefällt mir die Lösung wirklich gut. Aber so ganz glücklich bin ich damit immer noch nicht, da der Halsausschnitt immer noch zu groß ist. Ich mag es einfach gerne bedeckt am Nacken, sonst ziehe ich die Schultern hoch - Nackenschmerzen vorprogrammiert. Solange ich keine bessere Lösung habe, bleibt es aber mal so.






Hier noch mal in Kurzform...
Schnitt: Raglanshirt Bethioua von Elle Puls
Stoffe: Jersey von Nosh-Organics, Snap-Pap, Kordel von AfS
Geplottes: Freebie Boho-Dreieck von Paul&Clara
 

Liebe Grüße, Birgit
  
Verlinkt auf RUMS, Lieblingsstücke4meIch näh bio und Plotterliebe.

Kommentare:

  1. hej birgit, der Pulli sieht sehr bequem und kuschelig aus, toller schnitt! schöne kleine Details... ich mag den kragen auch nicht so weit weg vom hals, allerdings auch nicht zu nah dran, Rollkragen hasse ich :0) schön, das du bei unserer Aktion mitmachst, das freut mich! Ganz LG aus Dänemark Ulrike :0)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Ulrike,
      vielen lieben Dank. Und ich bin schon gespannt, was Ihr Euch ausgedacht habt.
      Herzliche Grüße, Birgit

      Löschen
  2. hej birgit, der Pulli sieht sehr bequem und kuschelig aus, toller schnitt! schöne kleine Details... ich mag den kragen auch nicht so weit weg vom hals, allerdings auch nicht zu nah dran, Rollkragen hasse ich :0) schön, das du bei unserer Aktion mitmachst, das freut mich! Ganz LG aus Dänemark Ulrike :0)

    AntwortenLöschen
  3. Der Pulli sieht toll aus - die Farbzusammenstellung ist dir perfekt gelungen, gut das du dich ans Umarbeiten gemacht hast - so wirkt das Muster prima. Auch die Lösung mit dem Kragen ist schön - wenn es dir zu weit weg ist, probier doch mal eine Bluse mit Stehkragen drunter. LG Ingrid

    AntwortenLöschen
  4. Dein Shirt ist dir sehr gelungen, liebe Birgit, die Farben sind klasse, türkis finde ich auch sehr schön. Du hast Recht, am Hals ist es schon etwas "luftig".Aber am Schnitt etwas ändern , traue ich mich noch nicht.Vielleicht müsste man beim Halsausschnitt einfach 4- 5 cm dazu geben, dass der Kragen enger am Hals liegt....
    Auf jeden Fall hast du das Shirt toll genäht,
    viele Grüße von Miri

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Miri,
      vielen Dank für Deine lieben Worte. Vielleicht trenne ich den Kragen noch mal ab, reihe den Halsausschnitt leicht ein und nähe den Kragen wieder dran. Es wäre sonst echt schade um das Shirt.
      Herzliche Grüße, Birgit

      Löschen
  5. Sieht doch sehr kuscheig aus... ich brauch aber am Hals acuh immer was...
    Grüße Sonnenblume

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sonnenblueme,
      vielen Dank für deine lieben Worte.
      Herzliche Grüße, Birgit

      Löschen